"Im Zweifelsfall braucht eine Frau mehrere Mдnner"


Moskau, 11.06.2007




Wladimir Rakowskij, Leiter der Luder-Schule:


„Unsere Frauen sind immer in Eile, immer mit schnellem Schritt unterwegs, mit Buckel und Kopf nach unten gesenkt, wie Babuschkas. Es macht sie unattraktiv, wenn sie sich wie Männer zeigen. Sie mssen ihre Weiblichkeit wiederentdecken“.


Der Maestro mit seinen Schtzlingen

 „Im Zweifelsfall braucht eine Frau mehrere Männer: Einen frs Bett, einen fr Gespräche, und so weiter“. 

„Den idealen Mann gibt es selten, und wenn es ihn gibt, dann sucht er die ideale Frau.“

„Es gibt Frauen, die sagen: Ich will ein Biest werden, ich bin eine gute Mutter, eine gute Gattin, eine gute Hausfrau, alle sind zufrieden – nur ich nicht. Helfen sie mir!“


Neben Theorie wird in der Schule auch Praxis gelehrt - in Sachen Verfhrung

„Unsere Frauen haben oft ein zu niedriges Selbstwertgefhl; die Männer ntzen das aus, um sie auszunutzen.“

„Hört auf so zu sein wie Eure Mama!“

„Frauen sind sehr flexibel, sie können sich beliebig ändern; bei Männern ist das oft hoffnungslos“.

„Im Gegensatz zum Westen verwirklichen sich bei uns die meisten Frauen ber ihren Mann – nicht ber sich selbst.“



 „Du sollst zu einem Mann nicht sagen: Ich brauche von Dir. Du musst sagen: Ich gebe Dir.““

„Starke Männer rennen Frauen nicht hinterher, sie haben zu viel im den Kopf. Man muss sie selbst umgarnen“. Widerspruch einer Schlerin: R: „Eine Henne rennt nicht dem Hahn hinterher“.

Natascha, Schlerin;


„Mit ausländischen Männern ist alles viel einfacher, die haben weniger Kakerlaken im Kopf, sie sind viel leichter einzuordnen und auszurechnen.“



„Russische Männer sind viel verwöhnter als westliche, sie werden schon als Kindern von den Mttern verwöhnt. Deshalb entwickeln sich die meisten nicht zu reifen Männern, sondern zu verwöhnten Jungen, fr die Frauen alles erledigen, die nicht in der Lage sind, selbst etwas in die Hand zu nehmen. Und dabei halten sie sich noch fr die Krone der Schöpfung“

 „Deutsche sind am leichtesten zu manipulieren, sie sind sehr vorhersehbar, alles nach strengen Regel, man kann sie sehr leicht einordnen und manipulieren. Aber dafr ist es auch nicht so interessant mit ihnen.“

„Frher habe ich die Männer immer gewechselt, mit ihnen immer gespielt; und war immer einsam. In der Schule habe ich herausbekommen, woran das lag: Einem Trauma in der Kindheit, als ich mit drei Jahren in die Isolations-Abteilung eines Krankenhauses kam.“



ber die Schulter geschaut - Fotograf Igor Gavrilov bei der Arbeit

„Gut aussehende Frauen tun sich oft schwerer mit Männern – weil die sich nicht ran trauen.“
.
„Oft suchen Frauen einen starken Mann – und sind selbst so stark, dass sie ihm keinen Platz lassen.“

 „Ich wurde wieder zum Mädchen“

Der Autor als Versuchskaninchen…

 „Wenn Dir ein Mann gefällt, musst Du zuerst herausfinden, was ihm gefällt – und genau das machen:“

„Das ganze ist Manipulation auf Gegenseitigkeit: Ich brauche jemanden, der mich umsorgt, er jemanden, den er umsorgen kann – jeder bekommt, was der braucht.“

„Ich bin ganz anders geworden im Umgang mit Männern, suche mir die richtigen aus“.



Marina, Schlerin

„Männer sind anders, wenn Frauen eine positive Ausstrahlung haben, Wärme in den Augen, wenn sie Blicke zurckwerfen. Heute gebe ich es einem Mann zu verstehen, wenn er mir gefällt, statt wie frher wegzusehen, erwidere ich seine Blicke.

 „Ich will einen echten Mann; einen Jäger.“



„Emanzipation? Wenn Condoleezza Rice einen Mann hätte, wäre die Welt friedlicher.“

„Im Westen sind die Frauen stärker, erfolgreicher, reicher als bei uns – und finden keinen Mann fr sich. Das ist ihr Problem: Sie sind stärker als jeder Mann, und darum will sie keiner. Nachts weinen sie in ihr Kopfkissen. Bei uns ist es umgekehrt: Die Stärker einer Frau ist ihre Schwäche.“

„Unser Frauenbild ist das der Mutter – wie das Kriegsdenkmal in Wolgograd.“



„Wir haben jede Menge Gigolos, die sich aushalten lassen von uns, und sich benehmen wie schwache Frauen.“

„Vielen kamen in die Zickenschule, um einen Mann zu finden – aber befassen sich erst einmal mit sich, mit ihren eigenen Wnschen“.

„Im Moment will ich nicht den Mann des Lebens, vielleicht in drei Jahren. Jetzt will ich Fun, Drive, ein Studentenleben, da, was ich nie hatte. Ich will einen Jugendlichen, keinen Mann.“



„Kinder will ich später, Ich habe meine Zwänge abgelegt. Ich muss jetzt alles nachholen; später wird es schwierig, wenn ich mit 50 mit zwei roten Zöpfen in die Disco gehe, ist das lächerlich. „

„Zickenkunde – das klingt schrecklich, aber es ist es nicht. Es geht darum, zu verstehen, wer Du bist – und was Du willst…“

„Alles ist so einfach. Du musst dem Mann nur sagen, dass er der allerbeste ist.“

 „Wenn ich den Traummann finde, werde ich fr ihn zum Engel. Und wir gewinnen beide dadurch.“



Natalja, Schlerin

„Ich habe gelernt zu lächeln. Bei uns in Russland lächelt kaum jemand.“

„Ich heirate nicht, weil ich den idealen Mann suche. Und der ist schwer zu finden.“

„Ich komme meistens nicht ber die Phase der ersten Verliebtheit hinaus“.

„Ich beherrsche zwar jetzt die Techniken der Zickenschule, kann Männer in mich verliebt machen. Aber das schtzt nicht vor Fehlern: Manchmal verliebe ich die falschen in mich.“


Schenja, Assistentin und Frau von Schule-Leiter Rakowskij :



 Schenja unterrichtet Verfhrung durch Verzehr…

„Wir lernen jetzt, wie man einen Mann zum heiraten bringt: A) Bekanntschaft, B) Flirt, ?) In sich verlieben, D) Zusammenleben, E) Heiraten“

“Fr das Verfhren ist entscheidend: A) Frisur, B) Make-Up, C) Parfm, D) Kleidung, E) Unterwäsche.”


Lena, Schlerin

„Ich will lernen, wie man eine nette Abfuhr gibt“


Irina, Schlerin:

„Wie mache ich ihm verständlich, dass ich nicht gleich mit ihm ins Bett will – oder umgekehrt?“



Sweta, Schlerin:


„Frher wollte immer ich heiraten, und die Männer nicht. Jetzt ist es umgekehrt.“

„Ich habe endlich verstanden, was ich will, und gelernt, das auszudrcken.“



„Jetzt weiß ich, was ich von einem Mann will: Dass er Geld hat, und mich verwöhnt, mit kleinen und nicht ganz kleinen Geschenken, dass er mit Komplimente macht, aufmerksam ist – und mich liebt.“

„Ich lerne jetzt öfter auf der Straße Männer kennen, weil ich mehr lache. Ich bin weniger misstrauisch, offener.“

„Ich frage Männer jetzt gleich nach allem, was mich interessiert: Ob sie verheiratet sind, nach ihrem Beruf.

„Selbst aus dem Geschirrsplen kann man ein erotisches Erlebnis machen.“



 (C) Focus Magazin Verlag GmbH
Bilder: Igor Gavrilov
DIE SCHULE DER LUDER - REPORTAGE

Анонсы тренингов


Новости сайта 

Индивидуальные консультации Владимира Раковского теперь в Skype

психологическое консультирование и помощь в сложных жизненных ситуациях


В нашем Центре Вы теперь можете получить индивидуальную и семейную консультацию Владимира Раковского, а так же консультацию по различным проблемам, возникающим в отношениях с противоположным полом. Мы занимаемся проблемами супружеских пар, оказываем помощь при сложностях в отношениях с мужчинами, трудностях в межличностных отношениях и другими вопросами индивидуального и семейного консультирования. Консультации Владимира Раковского проводятся очно в центре и ПО СКАЙПУ
Получить дополнительную информацию и записаться на консультацию Вы можете по телефону Центра +7 (915)032-00-95
по пятницам

Приглашаем всех желающих на Кино-Тренинг

щелкните, и изображение увеличится
Понять, чего герои хотят на самом деле.
Разобраться, к чему приведут те или иные поступки.
Осознать, как герои добиваются своих целей и смоделировать это.
Вы получите детальный психологический разбор характера героев — а значит лучше разберетесь в себе и своих близких.


разбор учебных фильмов с комментариями психолога,
практический учебный материал
скидки на тренинги

получи максимальную скидку


У вас есть отличная возможность оплатить интересующие вас тренинги со скидкой. Скидки на тренинги действуют при оплате заранее.
В этом случае скидка составляет от 10 до 20 процентов от стоимости курсов. Получить подробную информация о скидках и ценах на тренинги и записаться на курсы Вы можете по телефонам Центра (499) 747-46-87, (495) 518-20-86 у администраторов центра Оплачивайте курсы заранее по старой цене!

Рассылки 


Цитата момента 

Все мы хотим, чтобы нас любили,
А если нет, то восхищались нами,
А если нет, то ужасались,
А если нет, то ненавидели и презирали нас.
Мы стремимся разбудить чувства в душе ближнего - неважно какие.
Душа содрогается перед пустотой
И любой ценой ищет контакта